Search

BL <3

because we love barbells

Tag

knowledge

Bücher vs Blogs

Ich selber lese gerne Blogs und gucke Youtube Channels zu Themen, die mich interessieren. Je nach Autor ist das unterhaltsam und informativ. Aber um wirklich Wissen zu erlangen, kommt man ums Bücherlesen nicht drum herum. Wenn man wirklich erfolgreich sein will, muss man — meiner Meinung nach — zumindest die theoretischen Grundlagen wirklich verstanden haben.

Auf der anderen Seite ist massive praktische Erfahrung genau so wichtig. Ohne die Praxis ist theoretisches Wissen wertlos. Ich möchte behaupten, ohne Erfahrung versteht man viel von der Theorie auch überhaupt nicht. Zumindest nicht im Kern oder in der Tiefe, wie es mit Erfahrung möglich wäre. Aber das ist ein anderes Thema.

Bücher

  • Pro
    • Solide aufgebautes Wissen von Grundlagen
    • Schritt für Schritt aufgebaut
    • vermitteln das Big Picture des Themas
    • vermitteln Wissen in Breite und Tiefe
    • wahrscheinlich höhere Qualität, da sie durch den ganze Verlege-Prozess müssen
    • trainieren den eigenen Bullshit-Detektor in diesem Themenbereich
  • Con
    • teuer
    • zeitintensiv zu lesen
    • manchmal recht mühselig zu lesen

(Video-)Blogs

  • Pro
    • unterhaltsam
    • einfach zu konsumieren
    • schnell zu finden, wenn einen ein kleiner Bereich interessiert (Z.B. High Bar Squat vs Low Bar Squat)
  • Con
    • bieten nur punktuelles Wissen, das Big Picture fehlt meistens
    • geben oft einfach nur die Meinung des Autors wider
    • aufgrund des Formats kann auf Details nicht wirklich eingegangen werden

Fazit

Lest mindestens ein gutes Buch für das jeweilige Thema!

Advertisements

Warum erzählt jeder etwas anderes? Wie komme ich an fundiertes Wissen?

Angenommen, man möchte an gesichertes Wissen zu einem beliebigen Thema kommen.

Es ist wenig sinnvoll, sich in einem Forum von der uninformierten Masse Tipps für irgendwas geben zu lassen, gerade bei etwas so komplexem wie Ernährung oder Gesundheit. Diese Themen sind nicht nur sehr vielschichtig, sie haben auch eine gewisse Wichtigkeit. Das gefährlichste ist aber, dass viele Leute ihre Auffassung schon fast religiös vertreten, wodurch sinnvolle Ernährungsstrategien als schlecht abgestempelt werden. Das tun dann Vertreter aller Lager, und schon kann der Laie nicht mehr erkennen, was stimmt und was nicht.

Die beste Strategie (für ein beliebiges Projekt) ist meiner Meinung nach folgende:

  • Sich einen Blog zum Thema suchen
  • Ein paar Beiträge lesen und überprüfen, ob der Autor halbwegs reflektiert und mit Sachverstand das Thema bearbeitet
  • Prüfen, ob der Autor das verkörpert, was ich erreichen will
  • Wenn alles passt, die Literatur Empfehlungen des Autors anschauen, Bücher kaufen und lesen.

Auf diese Weise kommt man mit relativ wenig Aufwand und mit großer Wahrscheinlichkeit an fundiertes gesichertes Wissen zum jeweiligen Thema.

Create a free website or blog at WordPress.com.

Up ↑